Sein Leben bedenken - Das Labyrinth als "Ein-kehr-weg"
Freitag | 21. August 15 | 18 
22 h
St. Petri-Kirche Dortmund
Gernot Candolini, Innsbruck (A)
Das Labyrinth ist ein altes Symbol für den Lebensweg des Menschen und ein Bild für die Grundhoffnung des Christentums: jede und jeder, die/der bereit ist, kann im verschlungenen Leben eine Wendung nehmen, neu
beginnen und auferstehen.
Im meditativen Gehen kann man die Kraft des Labyrinths für das eigene Leben erschließen. Der Workshop richtet sich an alle, die ihre Labyrinth-Erfahrung vertiefen möchten.

Gernot Candolini ist Designer und Gestalter von Labyrinthplätzen in ganz Europa. Er ist Autor zahlreicher Bücher zum Thema Labyrinth und Lebensweg und hält Seminare und Vorträge zu den Themen Labyrinthe, Segen und Montessoripädagogik.

Teilnahmebeitrag: 35/25 EUR (erm.)
Anmeldung: Stadtkirchenbüro St. Petri bis 7. August 2015 (schriftlich).
Max. 50 Teilnehmende.